Show Less
Restricted access

Christentum und Menschenrechte in Europa

Perspektiven und Debatten in Ost und West

Series:

Edited By Vasilios N. Makrides, Jennifer Wasmuth and Stefan Kube

Der Band geht auf eine internationale Konferenz in Erfurt zurück und ist den aktuellen Beziehungen zwischen Christentum und Menschenrechten in Europa gewidmet. Die Veröffentlichung der offiziellen Position der Russischen Orthodoxen Kirche zu den Menschenrechten im Jahre 2008 hat der Diskussion eine neue Dynamik verliehen und intensive Debatten in Ost- und Westeuropa ausgelöst. Die verschiedenen Beiträge behandeln einerseits das russische orthodoxe Dokument zu den Menschenrechten in seinen diversen Dimensionen, sowohl im russischen und breiteren orthodoxen Kontext als auch in seinem Verhältnis zu den westlichen christlichen Kirchen und europäischen säkularen Akteuren und Institutionen. Andererseits werden Positionen zu den Menschenrechten aus katholischer und evangelischer Sicht auf prägnante Weise präsentiert und die Ambivalenzen des modernen Menschenrechtsdiskurses zwischen Säkularismus und Religion thematisiert.
Show Summary Details
Restricted access

Menschenrechte und christliche Tradition – Evangelische Aspekte

Extract



Hans G. Ulrich

In addition to the parallels between human rights and Christian ethos, it is important to argue from an evangelical perspective that the validity of and compliance with human rights are rooted in an ethic of judicial practice. This is in accordance with the political theory claiming that human beings have to be recognised as citizens and therefore as members of a legal community with equal rights. There can be no state of exception, holding that some human beings may become fundamentally dependent on others. This corresponds to the theological distinction between divine law (and rights) and human law (and rights). Thus, to protect human rights implies that the conditions necessary to claim such rights and the maintenance of the respective institutions are basically granted. This also includes the protection of the main characteristics of the human condition altogether.

Welche Impulse die Artikulation und die praktische Einforderung von Menschenrechten von den christlichen Traditionen erhalten haben, ist in vieler Hinsicht umstritten, aber mehr noch eine in vieler Hinsicht offene Frage. Vor allem ist offen, wie die Fraugestellung überhaupt lauten kann und welcher Weg der Klärung einzuschlagen ist, wenn man eine Verbindung zwischen Menschenrechten und christlichen Traditionen sucht. Zu diskutieren ist in Bezug auf die Fragestellung auch, von wo aus und woraufhin sie zu stellen ist. Wenn etwa gilt, im Rückblick festzustellen, was an Impulsen aus der christlichen Tradition registriert werden kann, die wie auch immer das Hervortreten von Menschenrechten beeinflusst oder...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.