Show Less
Restricted access

Das Deutsche Volksliedarchiv Freiburg im Breisgau

Herausgegeben von Otto Holzapfel

Series:

Otto Holzapfel

Das Deutsche Volksliedarchiv (DVA) in Freiburg i.Br. wurde 1914 von John Meier gegründet. Es birgt in seinen Sammlungen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, mit seiner zentralen Bibliothek und als Arbeitsstelle der internationalen Volksliedforschung ca. 500.000 Liedaufzeichnungen und -nachweise aus den verschiedensten Bereichen des popularen Liedes seit dem Spätmittelalter. Hier wird erläutert, wie das Dokumentationssystem des Archivs funktioniert.
In einer Skizze zur Wissenschaftsgeschichte werden die Anfänge des Archivs unter John Meier (1864-1953) nachgezeichnet; besonderes Gewicht liegt auf der Entwicklung während des Dritten Reiches 1933 bis 1945. Im Anhang werden Dokumente und Briefe aus der umfangreichen Korrespondenz des Hauses zitiert - John Meier war gleichzeitig Vorsitzender des Verbandes deutscher Vereine für Volkskunde (heute: Deutsche Gesellschaft für Volkskunde). Ein Personen- und Institutionenregister erschliesst den unveröffentlichten Briefwechsel seit 1914 bis 1953.