Show Less
Restricted access

Bestandskraft fehlerhafter Verträge und Beschlüsse im Recht der Personengesellschaften

Eine rechtsvergleichende Arbeit zum deutschen und französischen Recht

Series:

Christian Bleiweiß

Aus dem Inhalt: Der fehlerhafte Rechtsakt – Fehlerfolgen als Reaktion auf mangelnde Rechtskonformität – Bestandskraft fehlerhafter Rechtsakte – Rückblickende Bestandskraft fehlerhafter Gesellschaftsgründungen – Rückblickende Bestandskraft anderer fehlerhafter Rechtsakte – Dauerhafte Bestandskraft infolge Fehlens primärer Fehlerfolgen – Ausschluss primärer Fehlerfolgen infolge richterlicher Wertungsmöglichkeit / Beurteilung der Fehlerschwere – Ausschluss primärer Fehlerfolgen durch Bewerkstelligung der Fehlerlosigkeit – Ausschluss primärer Fehlerfolgen durch Abwendungsereignisse – Ausschluss primärer Fehlerfolgen durch Zeitablauf – Ausschluss primärer Fehlerfolgen bei Rechtsverwirkung und Rechtsmissbrauch – Vergleich der rechtlichen Anerkennung von Bestandskraft in Deutschland und Frankreich – Ausmünzung und Präzisierung bestandskraftrelevanter Faktoren – Folgerungen für das Recht der deutschen Personenhandelgesellschaften.