Show Less
Restricted access

Rap: More Than Words

Series:

Eva Kimminich

Aus dem Inhalt: Richard Shusterman: Pragmatismus, Rap und Gewalt – Albert Scharenberg: Globalität und Nationalismus im afro-amerikanischen Hip Hop – Arno Scholz: Kulturelle Hybridität und Strategien der Appropriation an Beispielen des romanischen Rap – Dietmar Hüser: «Sex & crime & rap-music». Amerika im französischen Rap zwischen Traum und Alptraum – Sébastien Barrio: Underground-Rap in Bobigny: Ideologie einer populären Kultur – Monika Sokol: Verbal Duelling: Ein universeller Sprachspieltypus und seine Metamorphosen im US-amerikanischen, französischen und deutschen Rap – Martin Greve/Ayhan Kaya: Islamic Force, Takim 34 und andere Identitätsmixturen türkischer Rapper in Berlin und Istanbul – Frank Wittmann: Sexismus, Islamismus und Ghettoromantik. Die Dakarer HipHop-Bewegung Bul faale im Kontext der globalen Postmoderne – Michelle Auzanneau/Vincent Fayol: Äußerungsereignis und Sprachvariabilität im senegalesischen Rap – Eva Kimminich: (Hi)Story, Rapstory und ‘possible worlds’. Erzählstrategien und Körperkommunikation im französischen und senegalesischen Rap.