Show Less
Restricted access

Zur Zukunft des Journalismus

Harald Rau

Der Journalismus in demokratisch verfassten Staaten steht vor Herausforderungen wie selten zuvor in seiner Geschichte. Steckt er deshalb in der Krise? Wird er als Phänomen langfristig überleben können? Muss er sich auf diesem Weg neu erfinden? Oder muss er nur seine Rezipienten (möglicherweise über partizipatorische Angebote) wieder finden? Die vielleicht wichtigste Frage: Was bedeutet all dies für die Praxis der Journalisten, für ihr Selbstverständnis und ihre Berufsrolle? Dieses Buch stellt Fragen und gibt kreative Antworten. Es ist im besten Sinne ein Lese- und Hörbuch, das zum Nachdenken über und zum Weiterdenken in die Zukunft des Journalismus anregt. Es wagt einen Blick aus der skandinavischen Perspektive auf die Zukunft des Journalismus ebenso, wie die Auseinandersetzung mit der Frage nach der Interaktivität, es lässt erfahrene Praktiker wie ausgewiesene Forscherpersönlichkeiten zu Wort kommen – und es überschreitet im Sinne einer ehrlichen Interdisziplinarität Grenzen.
Zusätzlich enthält das Buch die Aufzeichnung (CD) einer öffentlichen Diskussion im Rahmen des Symposiums zu den Perspektiven des Journalismus in der Mediengesellschaft.
Aus dem Inhalt: Jan Ekecrantz: Medien und Journalismus. Eine Skizze der Zukunft – Harald Rau: Metajournalismus als redaktionelle Herausforderung. Journalisten in der multimedialen Konvergenzbewegung – Christoph Neuberger: Nutzerbeteiligung im Online-Journalismus. Perspektiven und Probleme der Partizipation im Internet – Martin Welker: Medienschaffende als Weblognutzer: Wer sie sind, was sie denken. Eine explorative Analyse – Nicole Hoffmann/Henning Nuissl: Blogging: Format für einen interaktiven Online-Journalismus? Eine Unterhaltung jenseits der Disziplin(en)! – Christoph Fasel: Die Zukunft des Zeitschriften-Journalismus. Das Lagerfeuer brennt weiter – Sebastian Köhler: Kriegs-Geschichten. Zu einigen Aspekten TV-aktueller Krisen-Kommunikation – Lars Rosumek: Public Relations und Journalismus. Stationen einer Zukunftsutopie.