Show Less
Restricted access

Die Kontrolle der tatrichterlichen Auslegung von individuellen Willenserklärungen durch die Rechtsmittelinstanz

Eine Untersuchung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs in Zivilsachen des Jahres 2001 zur Revisibilität der Auslegung gemäß §§ 133, 157 BGB und der Auswirkung der ZPO-Reform 2002 auf die Auslegungsbefugnis der Rechtsmittelgerichte

Series:

Rüdiger Haspl

Aus dem Inhalt: Rechtstatsächliche Erkenntnisse – Die revisionsrechtliche Kontrolle der Auslegung von Willenserklärungen nach bisherigem Recht – Grundsätze – Vergleich und Auswirkungen der Entscheidungspraxis – Die Auslegungskontrolle nach der ZPO-Reform 2002.