Show Less
Restricted access

Der Beratungsprozess in der Pränatalen Diagnostik

Series:

Denise C. Hürlimann, Ruth Baumann-Hölzle and Hansjakob Müller

Soll eine werdende Mutter die Möglichkeiten der Pränatalen Diagnostik umfassend nutzen? Wie soll eine Ärztin mit der Frau die damit einhergehenden Risiken diskutieren? Und wie teilt der Gynäkologe einem betroffenen Paar einen negativen Befund mit? Solche Fragen zeigen: Für die betroffenen Paare ist die Pränatale Diagnostik nicht nur ein willkommenes medizinisches Angebot, um ihrem Schicksal zu begegnen. Sie ist häufig auch eine beachtliche Bürde. Der Entscheidungsprozess wird durch den unweigerlichen Zeitdruck und die Ungewissheit, was eine bestimmte Diagnose für das ungeborene Kind bedeutet, belastet. Somit ist eine einfühlsame, wissenschaftlich korrekte und umfassende Beratung gefragt. Dieses Buch beleuchtet das Entscheidungsproblem der Pränatalen Diagnostik aus medizinischer, psychologischer, rechtlicher und philosophischer Perspektive. Es bietet Hilfestellung für betroffene Paare wie auch für Fachpersonen, welche im Bereich der Pränatalen Diagnostik arbeiten. Besondere Schwerpunkte bilden die Praxis der Beratung und die Analyse der grundlegenden Rahmenbedingungen, um die zuweilen schwierigen Entscheide im Bereich Pränataler Diagnostik zum Wohle aller Beteiligten treffen zu können.
Aus dem Inhalt: Hansjakob Müller: Vorwort – Suzanne Braga: Pränatale Diagnostik, eine Technik im Wandel. Bedeutung der Beratung im Spiegel der Entwicklung – Roland Zimmermann: Methoden der Pränatalen Diagnostik – Hille Haker: Ethische Dimensionen in der Pränatalen Diagnostik – Ruth Baumann-Hölzle: Gründe für eine Strukturierung des Beratungsprozesses in der Pränatalen Diagnostik – Peter Forster/Peter Périnat: Rechtliche Grundlagen der Pränatalen Diagnostik: Die Regelung im Gesetz über genetische Untersuchungen beim Menschen – Denise C. Hürlimann: Psychologische Aspekte des Entscheidfindungsprozesses in der Pränatalen Diagnostik – Hansjakob Müller: Disclosure dilemmas bei der genetischen Beratung – Denise C. Hürlimann: Pränatale Diagnostik - Berichte aus der Praxis – Johannes Bitzer/Sibil Tschudin/Wolfgang Holzgreve/Sevgi Tercanli: Kommunikative Fertigkeiten bei der pränatalen Beratung schwangerer Frauen – Wolfgang Holzgreve/Sevgi Tercanli/Kurt Biedermann: Die Qualitätssicherung des Schwangerschafts-Ultraschalls und des Ersttrimester-Testes in der Schweiz – Georg Marckmann/Matthias Meyer-Wittkopf: Schwangerschaftsabbruch bei zu erwartender Lebensfähigkeit des Kindes: Ethische Grundlagen der Entscheidungsfindung – Judit Pók Lundquist: Pränatale Diagnostik im Spitalalltag – Barbara Bass: Der Beratungsprozess und seine Herausforderungen aus Sicht einer frei praktizierenden Gynäkologin – Denise C. Hürlimann: Der Beratungsprozess in der Pränatalen Diagnostik - eine Evaluation – Carmen Keller/Michael Siegrist: Wie können Ärztinnen und Ärzte Risiko kommunizieren? Risikowahrnehmung in der Beratung zur Pränatalen Diagnostik – Jürg Spielmann: Kinder, die es nicht geben darf - Ein ethischer Grundlagentext zur Pränatalen Diagnostik.