Show Less
Restricted access

Die Umsatzbesteuerung gemeinnütziger Sportvereine

Series:

Kristina Dudde

Die Bedeutung der Umsatzsteuer wird im Alltag gemeinnütziger Sportvereine häufig unterschätzt. Die Autorin zeigt mögliche Fallstricke für den Sportverein im Gemeinnützigkeits- und Umsatzsteuerrecht auf. Nach einer allgemeinen Einführung in die rechtliche Behandlung des Sportvereins und die Entwicklung der Umsatzbesteuerung in Deutschland unter Einfluss des Europarechts, setzt sie sich kritisch mit dem für gemeinnützige Vereine entwickelten Sphärenmodell auseinander. Im Anschluss analysiert sie die einzelnen Leistungen des gemeinnützigen Sportvereins nach Maßgabe des deutschen und europäischen Umsatzsteuerrechts. Dabei weist die Autorin nach, dass das aus dem Gemeinnützigkeitsrecht stammende Sphärenmodell nicht eins zu eins auf die Umsatzsteuer übertragen werden kann. Gleichzeitig wird mit der Gegenüberstellung des deutschen und europäischen Umsatzsteuerrechts gezeigt, dass der deutsche Gesetzgeber an verschiedenen Stellen von den Vorgaben des europäischen Umsatzsteuerrechts zu Lasten der gemeinnützigen Sportvereine abgewichen ist, und insoweit ein Korrekturbedarf im nationalen Umsatzsteuerrecht besteht.
Inhalt: Darstellung des Gemeinnützigkeitsrechts und Analyse der Merkmale bei Sportvereinen – Auseinandersetzung mit den Sphären des gemeinnützigen Sportvereins – Umsatzbesteuerung von Leistungen des Sportvereins – Leistungsaustausch nach EuGH und BFH – Umsatzbesteuerung von Mitgliedsbeiträgen und Zuschüssen – Umsatzsteuerbefreiung und -ermäßigung nach deutschem und europäischem Umsatzsteuerrecht – Abweichungen – Modifizierung des Sphärenmodells für Umsatzsteuer.