Show Less
Restricted access

Willensfreiheit?

Neue Argumente in einem alten Streit

Series:

Walter Bloch

Dieses Buch wird die Diskussion über das Problem der Willensfreiheit neu beleben. Die Neurowissenschaften haben überzeugend nachgewiesen, wie sehr unser Handeln von unbewusstem Gehirngeschehen gesteuert wird und Willensfreiheit gravierenden Einschränkungen unterworfen ist. In klarer Sprache und mit stringenter Argumentation weist der Autor aber nach, dass es trotz dieser Einschränkungen Willensfreiheit in gewissen Fällen geben muss. Die Voraussetzungen seines Beweises reflektiert er gründlich und sichert seinen Nachweis gegen mögliche Einwände ab. Diskutiert wird zudem der Freiheitsbegriff der Kompatibilisten. Schließlich wird gezeigt, wie sehr ein gewisses Maß an Willensfreiheit Voraussetzung zu allem ist, was wir über den menschlichen Geist wissen.
Inhalt: Gravierende Einflüsse unbewusster Abläufe im Gehirn auf das Bewusstsein – Stringenter Beweis für ein gewisses Maß von Willensfreiheit – Reflexion der Voraussetzungen des Beweises – Einwände – Willensfreiheit als Voraussetzung für bekannte Eigenschaften des menschlichen Geistes.