Show Less
Restricted access

Untersuchungen zum Problem der Materie bei Avicenna

Series:

Elisabeth Blum

Ausgehend von einer systematischen Interpretation des Begriffs «Materie» bei Avicenna untersucht die Autorin Bedeutung, Funktion und Stellenwert der Materie im Gesamtbereich der Metaphysik des arabischen Universalgelehrten. Dabei wird neben der kosmologischen auch die ethische Bedeutung berücksichtigt. Der hermeneutische Ansatz ist die innere Kohärenz einer von verschiedenen Quellen beeinflussten, aber nicht eklektischen Philosophie.
Aus dem Inhalt: Avicenna und die europäische Philosophie - Verschiedene Interpretationsarten und innere Kohärenz - Materie als Substanz - Kosmogonie und Individuationsprinzip. Das Problem der Kontingenz - Materie und Ethik - Sonderfall Seele.