Show Less
Restricted access

Hauptzüge wissenschaftlicher Erforschung des Aberglaubens und seiner populärwissenschaftlichen Darstellungen der Zeit von 1800 bis in die Gegenwart

Eine Literaturanalyse

Series:

Martin Stute

Die Arbeit versucht, einen sowohl von der Volkskunde als auch von anderen geisteswissenschaftlichen Disziplinen bisher nicht geleisteten allgemeinen Überblick über die Hauptzüge wissenschaftlicher Aberglaubenforschung der letzten zwei Jahrhunderte zu erbringen. Dabei war das Problem zu lösen, die oft nicht interdisziplinär vernetzten wissenschaftlichen Spezialuntersuchungen zum Thema Aberglauben in einen Kontext zu bringen und so ein einheitliches Bild des Phänomens darzustellen. Überprüft werden sollte, ob und wie sich das wissenschaftliche Verständnis von Aberglauben der vergangenen zwei Jahrhunderte verändert hat und ob sich diese Veränderungen auch in der Populärwissenschaft niedergeschlagen haben.
Aus dem Inhalt: Wissenschaft und ihre Aberglaubenkritik - Populärwissenschaft und ihre Aberglaubenkritik - Wissenschaft und ihre Magie- und Okkultismuskritik - Populärwissenschaft und ihre Magie- und Okkultismuskritik - Wissenschaftliche Untersuchung des Spukphänomens - Populärwissenschaftliche Untersuchung des Spukphänomens.