Show Less
Restricted access

Jiddu Krishnamurtis Gedanken aus der phänomenologischen Perspektive Edmund Husserls

Series:

Vanamali Gunturu

Die bisher nur den esoterischen Kreisen bekannte Lehre Jiddu Krishnamurtis wird hier auf ihren philosophischen Gehalt hin untersucht. Diese Untersuchung findet in der Form eines Vergleichs mit Edmund Husserls Phänomenologie statt und führt zu dem erstaunlichen Ergebnis, daß in Krishnamurtis Lehre Epoché, Reduktion und Intentionalität in einer anderen «Sprache» und philosophischen Situation verhüllt vorhanden sind. Sie bringt auch ans Licht, wie das «Sehen» bei beiden Philosophen eine wichtige Rolle spielt, und zeigt den Unterschied im Gottesbegriff und in dem Bereich der Ethik.
Aus dem Inhalt: Leben und Werk J. Krishnamurtis - Die phänomenologische Einstellung - Das Sehen und die Wahrheit - Das Bewußtseinsfeld - Der Gottesbegriff bei Husserl und Krishnamurti - Erneuerung und Revolution.