Show Less
Restricted access

Der Buenos Aires-Roman

Die Literarisierung der Großstadterfahrung bei zeitgenössischen argentinischen Schriftstellern

Series:

Bettina Wenzel

Diese Untersuchung legt dar, wie zeitgenössische Romanciers Buenos Aires wahrnehmen und ihre Sicht der Stadt erzählerisch gestalten. Anhand einer repräsentativen Textauswahl wird eine Anschauung der Heterogenität der literarischen Visionen von Buenos Aires gegeben. Ein wesentliches Anliegen besteht darin, den modernen argentinischen Großstadtroman zu systematisieren und Entwicklungen im Umgang mit dem Stadtthema aufzuzeigen. Eine zentrale Tendenz des Buenos Aires-Romans ist die Intertextualität. Der intertextuelle Dialog ist auf solche Werke fokussiert, die die Stadt zum Thema haben. Der jüngste Buenos Aires-Roman kann zugleich als eine literarische Kritik des Genres Stadtroman beziehungsweise als Metaroman gelesen werden.
Aus dem Inhalt: Zum Wesen des Stadtromans - Zum aktuellen Forschungsstand über den argentinischen Stadtroman - Die Hauptrichtungen des argentinischen Großstadtromans - Die neueren Großstadtromane: Kontinuität oder Bruch?