Show Less
Restricted access

Motivation und Lernstrategien in einer selbstorganisationsoffenen Lernumgebung

Eine empirische Untersuchung bei Industriekaufleuten

Series:

Eveline Wuttke

Im Kontext einer zunehmenden Orientierung auf aktive Lerner und selbstorganisierte Lernprozesse werden Lernstrategien und Motivation ('skill and will') immer relevanter. Von ihnen wird ein wesentlicher Beitrag zu erfolgreichem Lernen erwartet. In dem der Arbeit zugrundeliegenden Projekt wurde bei angehenden Industriekaufleuten eine selbstorganisationsoffene Lernumgebung gestaltet und evaluiert. Als entscheidendes Gütekriterium wurde im Hinblick auf aktuelle Qualifikationsanforderungen im Beruf komplexe Problemlösefähigkeit gewählt. Bezüglich des Wissens und der Problemlösefähigkeit kann eine fördernde Wirkung dieser Lernumgebung aufgezeigt werden. Einen besonderen Erkenntnisgewinn liefern detaillierte Prozeßanalysen, die zeigen, daß vor allem im Lernprozeß erfaßte motivationsrelevante Bedingungen und der Strategieeinsatz der Lernenden zum Erfolg beitragen.
Aus dem Inhalt: Aktuelle Qualifikationsanforderungen - Wirtschaftspädagogik im Spannungsfeld von Qualifikation und individueller Förderung - Motivation - Lernstrategien - Selbstorganisationsoffene Lernumgebung - Selbstorganisiertes Lernen - Komplexe Problemlösefähigkeit - Kaufmännische Ausbildung - Prozeßanalysen - Zeitreihenanalysen - Modellüberprüfung.