Show Less
Restricted access

Die Lyrik von Octavio Paz

Hauptthemen und deren synästhetische Vermittlung - (con un resumen en español)

Series:

Gabriele Wawerla

Für den mexikanischen Lyriker und Essayisten Octavio Paz bedeutet das Erschaffen von Dichtung ein «Ans Licht Bringen bestimmter Wörter, die untrennbar mit dem Wesen des Dichters verbunden sind». Dabei müßten es, so der Literaturnobelpreisträger, genau diese Wörter sein und keine anderen. Ein Gedicht sei aus notwendigen und unersetzlichen Wörtern gemacht. Das Thema Poesie ist also für Octavio Paz das existentielle in seinem Schaffen. Die Untersuchung beschäftigt sich mit den in der Lyrik dieses Dichters von Beginn an diesbezüglich immer wieder thematisierten Aussagen und deren synästhetischer Vermittlung an den Leser, einem bisher von der Forschung unberücksichtigten Gebiet bei Paz. Die Synästhesie hat aber für seine Lyrik eine sehr große Bedeutung, denn ihr Intensitätsgrad ist oftmals der wichtigste Schlüssel zum Verständnis der vom Dichter getroffenen Aussagen.
El libro está escrito en alemán y contiene un resumen en español.
Aus dem Inhalt: Hauptthemen in der Lyrik von Octavio Paz: Sprache, Entstehung von Dichtung, Augenblick, Liebe, das «andere Sein», Mexikanität, Mythologie, Licht und Blick - Die Synästhesie in der Lyrik von Octavio Paz - Synästhetische Vermittlung.