Show Less
Restricted access

Erlösung durch Jesus Christus

Eine Untersuchung des Bestimmungszusammenhangs der Christologie als Vorarbeit zu einer koreanischen Christologie

Series:

Soon Cho

Die Arbeit beabsichtigt eine systematische Darstellung der soteriologischen Christologie, die deren Bestimmungszusammenhang herausarbeitet. Mit «Bestimmungszusammenhang» sind die maßgeblichen Grundstrukturen gemeint, die für eine soteriologische Christologie unverzichtbar sind, welche den ganzen Jesus Christus und seine ganze Geschichte im Auge behält. Dazu gehören zum einen die Strukturmomente der Geschichte Jesu Christi: Zusammengehörigkeit und wechselseitige Bestimmung von Leben, Tod und Auferstehung, und zum anderen die Aspekte der Person-Wirklichkeit Jesu Christi, die als theologische, interpersonal-soziale und strukturell-systemische Dimension zu unterscheiden, aber nicht zu trennen sind.
Der Autor: Soon Cho, geboren 1963 in Korea, studierte von 1982 bis 1988 Meereskunde an der Universität Seoul (Bachelor of Science), von 1989 bis 1993 Theologie an der Universität Hanshin (Master of Divinity) und von 1994 bis 1999 Theologie in Mainz und Frankfurt am Main. Promotion 1999.