Show Less
Restricted access

Wahre vnd eygentliche Bildnus

Situationsbezogene Stilisierungen historischer Personen auf illustrierten Flugblättern zwischen dem Ende des 15. und der Mitte des 17. Jahrhunderts

Series:

Christine Bachmann

Das Bild des Menschen, das auf den illustrierten Flugblättern der Frühen Neuzeit gezeichnet wird, unterscheidet sich grundsätzlich vom Menschenbild späterer Jahrhunderte. Nicht nur auf Andachtsblättern, sondern auch in der politischen Propaganda dominieren biblische Figuren und Exempel, die das Weltbild des Mittelalters und dessen Vitenbegriff tradieren. Individuelle Strukturen, Zeugnisse moderner Biographik sind in diesem Medium, das zu den Frühformen der Publizistik gehört, selten erkennbar. Die Arbeit fragt nach den Formen und Funktionen einer solchen Verhaftung im Bewährten und Überkommenen und verweist auf die wenigen Beispiele, die konventionelle Muster in der Bildpublizistik der Frühen Neuzeit aufbrechen.
Aus dem Inhalt: Die Vita des Heiligen – Die Gestalt Martin Luthers – Politische Leitbilder und Feindbilder in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts – Vitenentwürfe zum Stiften von Memoria – Zur Darstellung der Frau in der Bildpublizistik der Frühen Neuzeit.