Show Less
Restricted access

Der Beweis der Kausalität im Anwaltshaftungsprozeß

Series:

Thorsten Mätzig

Die Arbeit befaßt sich mit den beim Nachweis der Kausalität im Anwaltshaftungsprozeß entstehenden beweisrechtlichen Problemen. Einer Darstellung der materiell-rechtlichen Grundlagen der Anwaltshaftung schließt sich die Untersuchung der Frage an, ob und inwiefern Abweichungen von den gesetzlichen Regeltatbeständen der Beweislast und des Beweismaßes zugunsten des Mandanten gerechtfertigt sind. Schwerpunktmäßig werden die Vorschrift des § 287 ZPO und der Anscheinsbeweis behandelt.
Abschließend wird erörtert, ob Tatbestände einer sogenannten Beweislastumkehr angesichts der materiell-rechtlichen Risikoverteilung zwischen Anwalt und Mandant angewendet werden können. Im Vordergrund stehen die Beweislastregeln für grobe Pflichtverletzungen und die Verteilung der Beweislast nach Gefahrenbereichen.
Aus dem Inhalt: Materiell-rechtliche Grundlagen der Anwaltshaftung – Beweisrechtliche Grundlagen und Begriffe – Die beweislastrechtliche Ausgangslage im Anwaltshaftungsprozeß – Erleichterung im Rahmen der Beweiswürdigung – Veränderungen der Beweislast beim Nachweis der Kausalität im Anwaltshaftungsprozeß.