Show Less
Restricted access

Imagearbeit in Fernsehserien – kontrastiv

Vergleich der Muster und Sequenzen in amerikanischen und deutschen Seriendialogen

Series:

Christina Neidert

Das Kommunikationsverhalten der Figuren in amerikanischen und deutschen Fernsehserien unterscheidet sich. Die Kernthese lautet, daß die Unterschiede in der Kommunikation durch verschiedene Formen der Beziehungsgestaltung in den beiden Kulturen begründet sind.
Im theoretischen Teil werden das Konzept der Imagearbeit und dessen Kulturspezifik dargestellt und die Charakteristika der Textsorte Fernsehseriendialog beschrieben. Gerade in Fernsehserien gestalten die Charaktere ihre Beziehung vor allem durch Dialoge. Im empirischen Teil werden Dialogsequenzen mit Hilfe der kontrastiven Imagearbeits-Analyse verglichen: Mit Rückgriff auf konstrastive Pragmatik, ethnographische Gesprächsanalyse und interkulturelle Kommunikationsforschung werden «typische» Kommunikationsmuster in beiden Kulturen herausgearbeitet. Dabei wird auch das Problem diskutiert, wie willkürlich die Synchronisation oft ist.
Aus dem Inhalt: Imagearbeit in Beziehungen – Kulturspezifik der Kommunikation – Textsorte Fernsehseriendialoge – Kontrastive Untersuchung von Imagearbeit – Synchronisation von Fernsehserien.