Show Less
Restricted access

Neunkirchen 1938-1955

Schicksalsjahre einer kleinen Industriestadt im südlichen Niederösterreich

Series:

Diana Carmen Albu-Lisson

In diesem Buch werden 17 wechselvolle Jahre in der Geschichte Neunkirchens rekonstruiert. Es handelt sich um eine Lokalgeschichte, die darüber hinaus den Leserinnen und Lesern die Möglichkeit bietet, eine Kleinstadt in ihrem staatlichen Kontext zu sehen. Untersucht werden dabei sowohl die politischen Ereignisse und das politische Leben auf Gemeindeebene als auch das Alltagsleben und die Sorgen der Einwohner. Wirtschaftliche Aspekte sowie die Rolle der Kirchen finden ebenfalls Berücksichtigung. Diese Paradigmengeschichte ist eine lesenswerte Chronik nicht nur für das zeitgeschichtliche Fachpublikum, sondern auch für den an zeitgeschichtlichen Themen interessierten Laien.
Aus dem Inhalt: Anschluss und Volksabstimmung – Neunkirchen im Nationalsozialismus – Widerstand und Verfolgung – Juden, Vertreibung und Arisierung – Alltagsleben – Industrialisierung und USIA-Betriebe – Katholische und evangelische Kirche – Kriegsende – Rote Armee, Requirierungen – Oktoberstreik – Kriegsschäden – Entnazifizierung – Kriegsgefangene.