Show Less
Restricted access

Wertewandel seit der Mitte des 20. Jahrhunderts in Deutschland

Auswirkungen des Wandels gesellschaftlicher und politischer Wertorientierungen auf die Demokratie

Series:

Yvonne Hammes

Diese Untersuchung analysiert auf der Grundlage eines interdisziplinären Ansatzes die Auswirkungen eines Wandels gesellschaftlicher und politischer Wertorientierungen auf den Bestand der Demokratie. In fünf Hauptkapiteln wird geprüft, zu welchen Veränderungen ein solcher Wandel in der Bundesrepublik Deutschland (1949-1989), in der Deutschen Demokratischen Republik (1949-1989) und im wiedervereinigten Deutschland (bis Ende der 90er Jahre) im Verhalten bei Jugendlichen führt und welche Konsequenzen sich daraus für die Demokratie ergeben. Das sechste Hauptkapitel untersucht kommunitaristische und politische Konzepte auf ihre Wirksamkeit, den Wertewandel zu beeinflussen bzw. zu steuern, um den Erhalt der Demokratie zu sichern.
Aus dem Inhalt: Wertewandeltheorien – Wertewandel bei Jugendlichen in der Bundesrepublik Deutschland, der Deutschen Demokratischen Republik, im wiedervereinigten Deutschland – Wertewandel der 90er Jahre im demokratischen Raum – Gemeinwohl – Kommunitaristische und politische Konzepte.