Show Less
Restricted access

Neugliederung des Bundesgebiets und europäische Regionalisierung

Series:

Andreas Hinsch

Die Neugliederung des Bundesgebiets war im Anschluß an die Wiedervereinigung ein viel diskutiertes Thema; heute traut sich kaum noch jemand sie zu fordern, und die wissenschaftliche Diskussion scheint beendet. Auch die europäische Regionalisierung ist ein Problemkomplex, bei dem ein Betrachter kaum Boden gewinnt. Die Arbeit unternimmt es, Überlegungen, die aus dem europäischen Gemeinschaftsrecht und der europäischen Verwaltungspraxis entwickelt wurden, für das Problem nutzbar zu machen, ob und wie das Bundesgebiet neu gegliedert werden kann. Daß bei diesem Unterfangen klare und überzeugende Ergebnisse erzielt wurden, war nur möglich, weil sich der Autor von allzu vordergründigen und idealistischen Vorstellungen abgesetzt hat, die in der Diskussion sonst meist dominieren.
Aus dem Inhalt: Gliederung und Neugliederung im Bundesstaat – Neugliederung im Licht der Theorie des Bundesstaates – Die gegenwärtige Regelung der Neugliederung – Notwendigkeit der Neugliederung – Europäischer Regionalismus – Regionalisierung in den Mitgliedstaaten der EU – Regionen in der EU – Neugliederung für die Zukunft der Länder in Europa – Europäische Region als Modell für Deutschland?