Show Less
Restricted access

Übersetzerische Kompetenz

Beiträge zur universitären Übersetzerausbildung in Deutschland und Skandinavien

Series:

Andreas F. Kelletat

In den 18 Beiträgen dieses Bandes geht es u.a. um übersetzungsrelevante Textanalyse, Textsortenauswahl und fachsprachliches Übersetzen, kontrastive Grammatik und ihre Bedeutung für das Übersetzen, Kulturkontraste und ihre Vermittlung in der universitären Übersetzerausbildung, um Aspekte literarischen Übersetzens sowie um den Stand kulturwissenschaftlicher Textinterpretation. Mit «Übersetzerischer Kompetenz» ist also nicht eine angeborene oder im Prozeß des Fremdsprachenlernens quasi unbewußt erworbene Fähigkeit gemeint, Texte aus der Sprache in die andere bringen zu können, sondern der Begriff faßt ein ganzes Bündel von sprach-, übersetzungs- und literatur/kulturwissenschaftlichen Lernzielen zusammen, die in der universitären Ausbildung von Übersetzern eine Rolle spielen müssen.
Aus dem Inhalt: Übersetzen von Fachtexten - Ausbildung von Übersetzern (generell und speziell) - Grammatische und texttypologische Probleme - Übersetzung für Massenmedien - Literarisches Übersetzen - Kulturwissenschaft.