Show Less
Restricted access

Mehrsprachige Individuen – vielsprachige Gesellschaften

Series:

Dieter Wolff

Die Beiträge dieses Sammelbandes wurden als Vorträge bei der 35. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) im September 2004 in Wuppertal gehalten. Getreu der «breiten» Definition von Angewandter Linguistik, die bei der GAL Tradition hat, wird das Thema Mehrsprachigkeit in all seinen Perspektiven behandelt und in die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche dieser wissenschaftlichen Gesellschaft eingebettet. In diesem Band werden politische, pädagogische, soziolinguistische, kognitionspsychologische, textlinguistische und übersetzungswissenschaftliche Forschungsfragen aufgegriffen, die genuine Themen der Angewandten Linguistik sind, hier aber durch das Thema Mehrsprachigkeit miteinander verbunden werden.
Aus dem Inhalt: Dieter Wolff: Vorwort – Theo van Els: Multilingualismus in der Europäischen Union – Merrill Swain/Sharon Lapkin: Multilingualism through Immersion Education? – Addy Roelands/Jan D. ten Thije: Rezeptive Mehrsprachigkeit in der institutionellen Kommunikation: Eine Fallstudie zur deutsch-niederländischen Kommunikation im Goethe Institut Amsterdam – Ralf Knöbl: Binnensprachliche Variation: Code-Switching und Mixing im Schwäbischen – Brigitta Busch/Martina Böse: Stil als Ressource, Stil als Ware: ‘Gastarbajteri’ oder Die Ironisierung nationaler Identitäten – Friederike Kern/Yazgül Simsek: Türkendeutsch: Aspekte von Einheitenbildung und Rezeptionsverhalten – Swantje Ehlers: Inferentielle Aktivitäten beim Lesen narrativer Texte – Nicole Baumgarten: Konventionen der Kohäsionsbildung in deutschen und englischen Texten: AND und UND als makrosyntaktische Konnektoren in populärwissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln – Christiane Hohenstein: Kausale Konnektivität in der deutschen und der japanischen Wissenschaftssprache – Jussara Paranhos Zitterbart: Hypotaxe im Deutschen und im Portugiesischen: Grammatische Strukturen als Gegenstand des Lexikons – Klaus Schubert: Interkulturalität in technischer Redaktion und Fachübersetzung – Eva Wiesmann: Wissenserwerb und Wissenstransfer in der Rechtsübersetzerausbildung – Ioan Lazarescu: Ein deutsch-rumänisches Austriazismenwörterbuch - cui bono?