Show Less
Restricted access

Postalische Identitätskonstruktionen

Briefmarken als Medien totalitärer Propaganda

Series:

Alexander Hanisch-Wolfram

In diesem Buch wird ein neuartiger interdisziplinärer Zugang zum Phänomen Propaganda erarbeitet. Der Schlüsselbegriff dabei lautet «kollektive Identität». Auf dieser Grundlage wird die Briefmarke aus kommunikationstheoretischer Perspektive systematisch als Medium im Allgemeinen und als Propagandamedium im Speziellen behandelt. Diese grundsätzlichen Überlegungen werden schließlich anhand von Propagandabriefmarken aus dem Deutschen Reich, der Sowjetunion, der Volksrepublik China und dem österreichischen «Ständestaat» illustriert. Als Ergebnis entsteht ein beispielhaftes Panorama des propagandistischen Einsatzes von Briefmarken, das auch zu weiterer Forschung anregen will.
Aus dem Inhalt: Erarbeitung eines neuen theoretischen Zugangs zum Phänomen Propaganda – Theoretische Grundlegung der Briefmarke als (Propaganda-)Medium – Analyse der Verwendung der Briefmarke als Propagandamedium in verschiedenen totalitären Staaten.