Show Less
Restricted access

Transatlantische Freihandelszone

Politische und ökonomische Perspektiven einer transatlantischen Freihandelszone aus EU, Mercosur und NAFTA

Series:

Gerald H. Mann

Die vergangenen Jahrzehnte haben die handelspolitische Integration weltweit vertieft, verstärkt seit dem Globalisierungsschub ab den 90er Jahren. Auf regionaler Ebene sind Freihandelszonen und Zollunionen unter dem «Dach» des globalen Regimes der Welthandelsorganisation (WTO) entstanden. Bei regionalen Freihandelsabkommen können sich die Teilnehmerstaaten umfassendere Handelserleichterungen zugestehen, ohne dass diese für alle rund 150 WTO-Mitglieder gelten müssen. Dies macht regionale Abkommen attraktiv, die deswegen zunehmend auch interregional geschlossen werden. Vor diesem Hintergrund soll untersucht werden, welche politischen und ökonomischen Perspektiven für eine trilaterale transatlantische Freihandelszone aus NAFTA, EU und Mercosur bestehen.
Aus dem Inhalt: Welthandel – Globalisierung – Liberalisierung – Handelspolitik – Macht – Macht durch Handelspolitik – Welthandelsorganisation – WTO – GATT – Außenhandelstheorie – Freihandelszone – Zollunion – Regionalismus – Interregionalismus – Integration – Regionale Integration – NAFTA – Europäische Union – Mercosur – Lateinamerika – Transatlantische Beziehungen.