Show Less
Restricted access

Die Existenzvernichtungshaftung des GmbH-Gesellschafters

Series:

Michael Gottschalk

Mit der unter dem Namen Bremer Vulkan bekannt gewordenen Entscheidung aus dem Jahr 2001 gab der BGH die Rechtsfigur des qualifiziert faktischen GmbH-Konzerns ausdrücklich auf und brachte zusammen mit weiteren Entscheidungen aus den Jahren 2002 und 2004 das neue Modell der Existenzvernichtungshaftung auf den Weg. Die Arbeit untersucht die dogmatischen Grundlagen dieses Haftungsmodells, die Voraussetzungen und die Rechtsfolgen der Haftung. Es werden Fallgruppen dargestellt, die typischerweise die Prüfung eines existenzvernichtenden Eingriffs nahe legen. Des Weiteren wird untersucht, ob die Existenzvernichtungshaftung auch auf in Deutschland domizilierte EU-Auslandsgesellschaften Anwendung findet.
Aus dem Inhalt: Tatbestand und Rechtsfolgen der Existenzvernichtungshaftung – Dogmatische Grundlagen der Haftung – Fallgruppen – Anwendung auf in Deutschland domizilierte Auslandsgesellschaften.