Show Less
Restricted access

Lernen und Hochbegabung in der Grundschule

Eine Längsschnittstudie zur Lernzeitnutzung hochbegabter und nicht hochbegabter Grundschüler

Series:

Ulrike Koch

In dieser Studie wird das schulische Lernverhalten von hochbegabten und nicht hochbegabten Grundschülern verglichen. Zum Lernverhalten Hochbegabter fehlen bislang empirische Untersuchungen. In Abhängigkeit von der Vorgehensweise bei der Identifikation werden widersprüchliche Bilder von Hochbegabung skizziert: In Praxisberichten wird ein problematisches Lernverhalten aufgrund von Unterforderung in der Regelschule beschrieben, in den wissenschaftlichen Studien fallen die Unterschiede zu nicht Hochbegabten gering und meist zugunsten der Hochbegabten aus. Daher werden hier beide Vorgehensweisen berücksichtigt. Die Untersuchung erfolgte im Rahmen der Wissenschaftlichen Begleitung zum Schulversuch «Integrative Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen» in Hannover.
Aus dem Inhalt: Einleitung: Unterscheiden sich Hochbegabte in ihrem Lernverhalten von nicht Hochbegabten? – Das schulische Lernen – Hochbegabung in der Schule – Rahmenbedingungen und Fragestellung – Methode – Ergebnisse zur Lernzeitnutzung hochbegabter und nicht hochbegabter Grundschüler – Diskussion der Befunde und der Vorgehensweise zur Identifikation Hochbegabter.