Show Less
Restricted access

Die Theorie des geistlichen Lebens in der «Vita Moysis» des Gregor von Nyssa

Series:

Matthias Gran

Gregor von Nyssa verfasst seine Schrift De vita Moysis als ein Leuchtfeuer, mit dem er einem Rat suchenden jungen Christen den Weg in den geborgenen Hafen der Tugend weisen will. An der Biografie der bedeutenden alttestamentlichen Gestalt des Mose orientiert, entfaltet der Nyssener eine Theorie des geistlichen Lebens und stellt seinem Adressaten eine vorbildhafte und zur Nachahmung anregende Lebensform vor Augen. Gregors Theorie beinhaltet mystische und meditative Elemente, wobei das Streben nach Gott – wie Gott selbst – grenzenlos bleibt. Der Autor bietet zunächst einen Einblick in die Zeit, das Leben und das Werk des Gregor von Nyssa. Es schließt sich eine Einführung in die Vita Moysis an. In einer fortlaufenden Textinterpretation stellt der Verfasser Gregors Theorie des geistlichen Lebens heraus und weist Parallelen zu weiteren christlichen und außerchristlichen Schriftstellern nach.
Aus dem Inhalt: Das Leben und Werk des Gregor von Nyssa – Kirchen- und theologie-geschichtlicher Hintergrund – Die Vita Moysis des Gregor von Nyssa – Die Theorie des geistlichen Lebens in der Vita Moysis.