Show Less
Restricted access

Wissenstransfer und Diskurs

Series:

Oliver Stenschke and Sigurd Wichter

Dieser Sammelband geht auf das Göttinger Kolloquium Transferwissenschaften «Wissenstransfer und Diskurs» des Jahres 2006 zurück. Im Mittelpunkt der Beiträge stehen die Zusammenhänge zwischen Wissenstransfer und Diskurs, zwischen dem Umgang mit Wissen und dessen jeweiligem Ort in der gesellschaftlichen Kommunikation. Behandelt werden die Themen Diskurstheorie und -methodik, Diskurs und Wissenstransfer, Bildungsdiskurse sowie Mediendiskurse.
Aus dem Inhalt: Karl-Heinz Best: Kann man Transfer messen? – Ingo H. Warnke: Streudiskurse - Wissensverteilung in der Menschenrechtsbewegung zwischen globaler Produktion und lokaler Rezeption – Gesine Lenore Schiewer: Der ‘Dialog der Kulturen’ als diskurstheoretisches Problem. Zur Kontroverse von Jürgen Habermas und Joseph Kardinal Ratzinger um Wissenschaft und Religion – Frank Schiller: Diskursanalyse als Methode der Politikwissenschaft – Kersten Sven Roth: Weltbildtransfer. Uwe Pörksens Plastikwörter im Kontext der Diskurslinguistik – Harald Süssenberger: Stärkung der Kernkompetenzen einer Region durch Wissens- und Technologietransfer – Tilo Weber: Wissenstransformationen zwischen Gespräch und intertextuellen Strukturen am Beispiel telefonischer Beratungen zu Versicherungen – Bernd Dewe: Diskurse der Transformation - Wissenstransfer in Bildungs- und Beratungsgesprächen – Torger Müller: Die langfristigen Probleme eines erfolgreichen Wissenstransfers zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit – Thomas Niehr: Wörterbücher und Enzyklopädien als Instrumente im Wissens- und Diskurstransfer. Oder: Warum heißt der Labrador eigentlich Labrador? – Silke Jahr: Diskursives Handeln gegen Suchtverhalten – Eilika Fobbe: Wissenstransfer durch linguistische Gutachten in gerichtlichen Verfahren – Antonie Hornung: Oramai tutti parlano l’inglese. Über ein europäisches Diskurssyndrom – Ina Karg: Argumentatives Schreiben im Spannungsfeld von Diskursen. Plädoyer für eine veränderte Praxis des Schreibunterrichts – Inka Bormann: Reflexionsroutinen im Innovationsdiskurs. Zur Pfadabhängigkeit einer erziehungswissenschaftlichen Diskursformation – Wolfgang Kesselheim: Die Analyse von Kommunikation im Museum: eine Herausforderung für die Linguistik – Iris Jammernegg: Operative und didaktische DaF-Diskursstrategien im PR-Bereich – Eva L. Wyss: Werbediskurse und das Dispositiv der Werbung. Die Diskurse der Zuschauer und Akteure, des Gesetzes und der Akademie im Vergleich – Maja N. Volodina: Zur Spezifik des medialen öffentlichen Diskurses – Una Dirks: Wissenstransfers als Balanceakt eines professionellen Journalismus im Kontext des Irak-Konfliktes – Cristina Besio/Ruth Hungerbühler: Experten und Laien in Fernsehsendungen zu Wissenschaft und Technik: Rollen, Autorität und Legitimation – Astrid Ensslin/Sally Johnson: Sprache und Identität in der englischen Nachrichtenpresse: eine korpuslinguistische Analyse – Claudia Fraas: Online-Diskurse - Neue Impulse für die Diskursforschung.