Show Less
Restricted access

Antwortverhalten auf numerischen Analogskalen im Kontext von Online-Persönlichkeitstests

Konsistenz, Struktur und Beiträge zur inkrementellen Validität

Series:

Markus Richert

Ziel der Studie ist die Analyse des Antwortverhaltens auf der numerischen Analogskala. Diese Ratingskala wurde als Antwortformat für webbasierte Persönlichkeitstests entwickelt. Grundlage der Studie ist eine Stichprobe mit N = 10591. Zur Anwendung kommen verschiedene multivariate Verfahren, u. a. die hierarchische multiple Regression. Im Rahmen der ersten Fragestellung wurden sieben Variablen identifiziert, mit denen das Antwortverhalten auf der numerischen Analogskala umfassend beschrieben werden kann. Die Ergebnisse der zweiten Fragestellung weisen darauf hin, dass die Information über das Antwortverhalten der Testpersonen auf der numerischen Analogskala genutzt werden kann, um einen Zuwachs an Vorhersagestärke der Persönlichkeitsmerkmale zu erreichen. Erklärungsansätze für die Entstehung des Validitätsinkrements und die Bedeutung der Ergebnisse für die diagnostische Praxis werden diskutiert.
Aus dem Inhalt: Eigenschaften und Merkmale von Ratingskalen – Besonderheiten der grafischen Ratingskala – Visuelle analoge Ratingskala – Antworttendenzen – Tendenz zur Mitte – Tendenz zu Extremwerten – Tendenz zu Runden – Antwortlatenz – Prozessmodelle zur Item-Bearbeitung – Validität von Persönlichkeitstests – Inkrementelle Validität – Hierarchische Regression.