Show Less
Restricted access

Die Grammatikalisierung eines neuen Perfekts im Polnischen. Ein Beitrag zur Entwicklungslogik des Perfekts

Series:

Jadwiga Piskorz

Die Arbeit setzt sich mit der These der Entstehung eines neuen Perfekts im Polnischen auseinander. Dabei wird anhand eines Vergleichs mit der sprachgeschichtlichen Entwicklung des Perfekts im Deutschen gezeigt, dass die mieć + Partizip Passiv-Konstruktion im Polnischen einem universellen Muster folgt, das übereinzelsprachlich für den Aufbau der Perfektkategorie genutzt wird. Im Vordergrund der Untersuchung steht die Frage nach der kategorialen Zuordnung und dem Grammatikalisierungsstadium der mieć + Partizip Passiv-Form. Um dies zu zeigen, werden mittels kompositionaler Analyse und empirischer Distributionstests Bedeutung, Funktion und syntaktisches Verhalten dieser Konstruktion erfasst. Im weiteren Vorgehen werden diese Formen in Bezug auf die in der Forschung postulierten Kriterien zur Überprüfung des Grammatikalisierungsstadiums untersucht. Die Bewertung des polnischen Perfekts erfolgt sowohl aus einer übereinzelsprachlichen als auch aus der sprachgeschichtlichen Perspektive des Deutschen.

2 Die Entwicklungslogik des Perfekts - 2.1 Mechanismen der Perfektgrammatikalisierung - 2.2 Zu den Begriffen „Stativ“, „Resultativum“, „Perfekt“ und „Präteritum“ - 2.3 Die Entwicklungsstadien des Perfekts im Deutschen - 3 Die Entwicklungslogik des Perfekts im Polnischen - 3.1 Das Aspekt- und Tempussystem im Gegenwartspolnischen - - 3.2 Zwei Grammatikalisierungszyklen des Perfekts im Polnischen - 4 Die kompositionale Analyse von mieć + Partizip Passiv im Gegenwartspolnischen - 4.1 Die Polyfunktionalität des Hilfsverbs mieć - 4.2 Die Funktionen des Partizips Passiv im Polnischen - 5 Die Bestimmung des Grammatikalisierungsstadiums des miećPerfekts im Gegenwartspolnischen - 5.1 Die Bildungsrestriktionen des mieć-Perfekts hinsichtlich (Im)Perfektivität, (In)Transitivität und Semantik der Verben - 5.2 Die temporale Bedeutung der mieć-Perfektgruppe - 5.3 Die Eigenschaften des Subjekts und ihre Folgen für die Klassifizierung von mieć + Partizip Passiv - 5.4 Die Kongruenz des Partizips Passiv und die Realisierung des Objekts  -  5.5 Die Wortfolge von mieć + Partizip Passiv  -  5.6 Die Auxiliarisierung des Verbs mieć  -  5.7 Das mieć-Perfekt und die Modalität  -  5.8 Zusammenfassung: Grammatikalisierungsmerkmale von mieć + Partizip Passiv und die daraus resultierende Klassifizierung  -  5.8.1 Das resultative mieć-Perfekt  -  5.8.2 Das resultative mieć-Passiv  -  5.8.3 Das possessive mieć (Stativ)  -  6 Hat das mieć-Perfekt im Polnischen einen Vorläufer?  -  6.1 Das Zustandspassiv  -  6.2 Die unbestimmt-persönlichen no/to-Formen  - 7 Die Herausbildung eines neuen Perfekts in weiteren slawischen Sprachen  -  7.1 Das mít-Perfekt im Tschechischen  -  7.2 Das miec-Perfekt im Kaschubischen