Show Less
Restricted access

Inventar zur brandenburgischen Militärgeschichte 1914−1945

Quellen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs über das Zeitalter der Weltkriege − Bearbeitet von Klaus Geßner

Series:

Edited By Klaus Neitmann

Das Spezialinventar erfasst die militärgeschichtlichen Quellen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs aus den Jahren 1914−1945 (ca. 5 000 Archivalieneinheiten). Damit hat das dreibändige Inventarprojekt zur brandenburgischen Militärgeschichte (1806−1945) seinen Abschluss gefunden.

Überlieferungsschwerpunkte der v.a. in der brandenburgischen Provinzial- und Kommunalverwaltung sowie in der Wirtschaft Brandenburgs entstandenen »zivilen« Unterlagen sind bisher kaum ausgewertete Aspekte der brandenburgischen Militärgeschichte wie

  • die militär- und kriegsbezogene Gedenk- und Erinnerungskultur in und zwischen den Weltkriegen (u.a. Militärdenkmäler und -vereine oder die »Kriegsgräberfürsorge«)
  • der extensive, häufig menschenverachtende Einsatz von ausländischen Kriegsgefangenen in der brandenburgischen Wirtschaft
  • die Auswirkungen des Luftkriegs auf Brandenburg
  • das Mitwirken brandenburgischer Behörden bei Mobilmachung, Demobilmachung und Ersatzgestellung
  • Aufbau und Einsatz des Volkssturms

Personen-, Orts- und Sachregister sowie eine Aufstellung über »Militärgeschichtliche Quellenkomplexe« führen an die Inventarinhalte heran.

Archivinventar − Quellen zur Brandenburgischen Militärgeschichte 1914-1945 − Zeitalter der Weltkriege – Militärpersonalwesen – Reichswehr – Wehrmacht – Militärverwaltung – Militärdenkmäler – Kriegswirtschaft – Volkssturm − Kriegsgefangene und Zwangsarbeit