Lade Inhalt...

Nach London!

Der Modernisierungsprozess Englands in der literarischen Inszenierung von Georg Christoph Lichtenberg, Heinrich Heine und Theodor Fontane

von Robert Radu (Autor:in)
©2010 Dissertation 126 Seiten

Zusammenfassung

England war im 18. und 19. Jahrhundert mehr als nur ein Königreich am Rande Europas: Es war das Land der «Industriellen Revolution», fortschrittlich im Technischen, vorbildlich im Politischen, mit einer Weltmetropole zur Hauptstadt. Für viele deutsche Intellektuelle verkörperte es daher nicht nur ein «Anderes», sondern die Zukunft der Moderne überhaupt. Diese Arbeit geht der Frage nach, wie die Englandreisenden Lichtenberg, Heine und Fontane die Umbrüche am Beginn der europäischen Moderne sprachlich inszenieren und reflektieren. Sie zeichnet dabei vor allem auch den nach der Französischen Revolution einsetzenden kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Wandel nach von einem anglophilen Fortschrittsoptimismus hin zu einer Kritik des englischen Weges in die Moderne und seiner, vor allem sozialen, Unkosten.

Details

Seiten
126
Jahr
2010
ISBN (PDF)
9783653000160
ISBN (Paperback)
9783631601501
DOI
10.3726/978-3-653-00016-0
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2010 (Oktober)
Schlagworte
Reisebericht Industrialisierung Parlamentarismus Kapitalismus
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 126 S.

Biographische Angaben

Robert Radu (Autor:in)

Der Autor: Robert Radu, M.A., geboren 1983, studierte Neuere Deutsche Literatur, Geschichte, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Berlin und Barcelona. Er ist langjähriger Mitarbeiter an der «Arbeitsstelle für Kommunikationsgeschichte und interkulturelle Publizistik» (AKiP) der Freien Universität Berlin.

Zurück

Titel: Nach London!