Lade Inhalt...

Unterrichtsstörungen aus der Sicht von Lehrenden und Lernenden

Ursachenzuschreibungen, emotionales Erleben und Konzepte zur Vermeidung

von Carmen Große Siestrup (Autor:in)
©2010 Dissertation VIII, 256 Seiten

Zusammenfassung

Unterrichtsstörungen können den Unterrichtsfortgang und somit den Lernfortschritt erheblich beeinträchtigen. In dieser Studie werden die subjektiven Sichtweisen von Lehrenden und Lernenden erfasst und miteinander verglichen. Zentralen Themen sind die subjektiven Ursachenzuschreibungen bezüglich der Genese von Unterrichtsstörungen und subjektive Konzepte zur Vermeidung von Unterrichtsstörungen. Ferner wird untersucht, ob Zusammenhänge zwischen den Ursachenzuschreibungen, dem emotionalen Erleben und den Handlungen bestehen.

Details

Seiten
VIII, 256
Jahr
2010
ISBN (PDF)
9783653002997
ISBN (Paperback)
9783631604021
DOI
10.3726/978-3-653-00299-7
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2010 (Dezember)
Schlagworte
Subjektives Erleben Projekt Belebung
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. VIII, 256 S., zahlr. Tab. und Graf.

Biographische Angaben

Carmen Große Siestrup (Autor:in)

Die Autorin: Carmen Große Siestrup, Lehrerin und Psychologin; Studium der Psychologie und des Lehramtes für Realschulen in Heidelberg und Frankfurt am Main; Berufstätigkeit als Lehrerin an Realschulen und Gesamtschulen; 2008 Promotion im Fach Erziehungswissenschaft an der Universität Frankfurt am Main.

Zurück

Titel: Unterrichtsstörungen aus der Sicht von Lehrenden und Lernenden