Lade Inhalt...

Die orthodoxen Kirchen in Geschichte und Gegenwart

Zweite, überarbeitete und ergänzte Auflage

von Hans-Dieter Döpmann (Autor:in)
Monographie 366 Seiten

Zusammenfassung

Mit dieser Gesamtdarstellung der Orthodoxie wird dem Leser die vielfältige Welt der orthodoxen Kirchen erschlossen. Den Ausgangspunkt bilden die Geschichte des Christentums im römisch-byzantinischen Reichsgebiet und die konfessionellen Abspaltungen. Dem historischen Rückblick folgt eine Übersicht über die Vielfalt der heutigen, über den gesamten Erdkreis verstreuten orthodoxen Kirchen. Der Leser wird mit der Struktur dieser Kirchen bekannt gemacht. Er erhält Auskunft über die unterschiedlichen Gottesdienste, Riten und ihren Symbolgehalt, über die Bedeutung und Funktion liturgischer Geräte, Gewänder und Gesänge, den gottesdienstlichen Raum, die Welt der Ikonen, das Sakramentsverständnis, Frömmigkeitsformen, diakonisches Wirken sowie über orthodoxes Mönchtum, einschließlich der Mönchsrepublik des Athos. Schließlich wird das heutige Engagement orthodoxer Kirchen in Staat und Gesellschaft behandelt.

Details

Seiten
366
ISBN (PDF)
9783653000832
ISBN (Hardcover)
9783631604496
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2011 (August)
Schlagworte
Ikonen Frömmigkeitsformen Riten
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 364 S.

Biographische Angaben

Hans-Dieter Döpmann (Autor:in)

Hans-Dieter Döpmann, geboren 1929, war Professor für Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Mitglied diverser wissenschaftlicher Gesellschaften und Autor zahlreicher Publikationen im In- und Ausland. Er wurde 2003 mit dem Patriarchalkreuz der Rumänischen Orthodoxen Kirche und 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Zurück

Titel: Die orthodoxen Kirchen in Geschichte und Gegenwart