Lade Inhalt...

Das Berufsvorbereitungsjahr als Übergang von der Schule zum Beruf

Eine Längsschnittuntersuchung zum Verbleib eines Absolventenjahrgangs und zur Wirksamkeit des Berufsvorbereitungsjahres

von Tanja Alexandra Erban (Autor:in)
Dissertation 402 Seiten

Zusammenfassung

Gegenstand der Untersuchung sind die Absolventen eines Jahrganges des Berufsvorbereitungsjahres einer Berufsschule in München. Eine deskriptive Bestandsaufnahme erfasst die Zusammensetzung der Zielgruppe und hält den Verbleib am Ende des Schuljahres fest. Im Fokus steht der Karriereverlauf der BVJ-Absolventen, die direkt im Anschluss an das Berufsvorbereitungsjahr eine Ausbildung begonnen haben. Ergänzt wird die explorative Untersuchung durch vertiefende Fallstudien und gibt Aufschluss über die Schwierigkeiten in Schule und Betrieb. Die Zusammenschau der Ergebnisse zeigt, dass einem Drittel dieser BVJ-Absolventen der erfolgreiche Berufsabschluss innerhalb von 3 ½ Jahren geglückt ist. Ein weiteres in Ausbildung verbleibendes Drittel lässt ebenfalls einen erfolgreichen Abschluss erwarten. Insgesamt wird deutlich, dass Jugendliche in benachteiligenden Lebenslagen mehr Zeit für die Ausbildung benötigen und sie intensiver betreut werden müssen.

Details

Seiten
402
ISBN (PDF)
9783653004014
ISBN (Hardcover)
9783631612699
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2011 (Februar)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 400 S., zahlr. Tab.

Biographische Angaben

Tanja Alexandra Erban (Autor:in)

Tanja Erban, geboren 1969 in München; Berufsausbildung zur Schreinerin; Studium für das Lehramt an beruflichen Schulen, Fächerkombination Bautechnik und Sozialkunde; Referendariat in Bayern; seit 1998 Lehrtätigkeit an der Berufsschule zur Berufsvorbereitung in München; 2003 bis 2009 wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Pädagogik der Technischen Universität München; Promotion 2010.

Zurück

Titel: Das Berufsvorbereitungsjahr als Übergang von der Schule zum Beruf