Lade Inhalt...

Bilingualen Unterricht weiterdenken

Programme, Positionen, Perspektiven

von Bärbel Diehr (Band-Herausgeber:in) Lars Schmelter (Band-Herausgeber:in)
Sammelband 242 Seiten

Zusammenfassung

Der Bilinguale Unterricht in Deutschland entwickelt sich derzeit zu einem Regelangebot. Bei dieser Entwicklung wird jedoch die sachfachliche Kompetenz in Theorie, Forschung und Praxis noch nicht im wünschenswerten Maße berücksichtigt. In der europäischen Diskussion um Content and Language Integrated Learning interessiert vor allem die fremdsprachliche Kompetenz. Die Rolle der schulischen Erstsprache sowie der Aufbau fachlicher Literalität in zwei Sprachen werden kaum berücksichtigt. Dieser Band bilanziert die Entwicklung des Bilingualen Unterrichts. Er vereint Beiträge aus Forschung, Ausbildung und Schule, die sich aus unterschiedlichen Fachperspektiven mit seinen derzeitigen Herausforderungen befassen. Eine konzeptuelle Klärung und Weiterentwicklung des Bilingualen Unterrichts sowie der darauf bezogenen Lehrerbildung scheinen notwendig. Dazu soll dieses Buch einen Diskussionsbeitrag leisten.

Details

Seiten
242
ISBN (PDF)
9783653022643
ISBN (Hardcover)
9783631616673
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2012 (Oktober)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012. 242 S., 1 Abb., 8 Tab., 4 Graf.

Biographische Angaben

Bärbel Diehr (Band-Herausgeber:in) Lars Schmelter (Band-Herausgeber:in)

Bärbel Diehr ist Professorin für die Didaktik des Englischen an der Bergischen Universität Wuppertal. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen derzeit in den Bereichen Lesedidaktik, Fremdsprachenlernen mit elektronischen Medien, interkulturelles Lernen in Auslandsaufenthalten und bilinguale Bildung. Lars Schmelter ist Professor für Französisch und seine Didaktik an der Bergischen Universität Wuppertal. Seine Arbeitsschwerpunkte neben dem bilingualen Unterricht sind derzeit die Mehrsprachigkeitsdidaktik und die Wirksamkeit von Lehr-Lernmaterialien.

Zurück

Titel: Bilingualen Unterricht weiterdenken