Lade Inhalt...

Theorie und Praxis des Chors in der Moderne

von Jae Min Lee (Autor:in)
Dissertation 299 Seiten

Zusammenfassung

Die neueren Zeiten kennen den Chor kaum mehr als Bestandteil der Festkultur, deswegen ist seine Umsetzung im Theater ein großes Problem. Für Regisseure und Schauspieler wie auch für die Zuschauer war der Chor der fremdartigste Teil. Allerdings haben seit der deutschen Klassik Theatermacher dem Chor intensive Aufmerksamkeit geschenkt. Der Chor ist dabei nicht nur ein dramaturgisches Mittel, um eine Distanz zwischen Bühne und Zuschauer zu wahren, sondern auch ein wichtiges Mittel zur Herstellung einer neuen Theater- und Zuschauerkunst. Der Rekurs auf das antike Vorbild zielt somit nicht auf die Wiederbelebung dieses Vorbilds um seiner selbst willen, sondern auf die Eröffnung neuer Möglichkeiten für das moderne Theater im Ringen um ein neues Theaterkonzept. Unter diesem Gesichtspunkt analysiert die vorliegende Studie die höchst differenzierten Chorkonzepte der Moderne.

Details

Seiten
299
ISBN (PDF)
9783653027464
ISBN (Hardcover)
9783631618509
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (Mai)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. 299 S.

Biographische Angaben

Jae Min Lee (Autor:in)

Jae-Min Lee wurde in Taegu (Südkorea) geboren. Von 1990 bis 1997 studierte er Germanistik und Theaterwissenschaft an der Universität Dongguk in Südkorea, von 1997 bis 1999 Germanistik an der Graduate School der Universität Dongguk. Ab 1999 studierte er Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Theaterwissenschaft an der Fakultät für Philologie der Universität Bochum. 2011 erfolgte dort die Promotion im Fach Theaterwissenschaft.

Zurück

Titel: Theorie und Praxis des Chors in der Moderne