Lade Inhalt...

Schriften zur Rechtsphilosophie, zum Strafrecht und zum Medizin- und Biorecht

Herausgegeben von Hans Lilie und Henning Rosenau

von Hans Lilie (Autor:in) Henning Rosenau (Autor:in)
©2013 Sammelband 700 Seiten
Reihe: Recht und Medizin, Band 116

Zusammenfassung

Die Publikationen von Hans-Ludwig Schreiber sind überaus vielfältig. Sie befassen sich mit den Grundfragen in Rechtstheorie und Rechtsphilosophie und reichen von dogmatischen Arbeiten zum Straf- und Strafprozessrecht bis hin zu hochaktuellen Themen des modernen Biorechts. Er hat mit seinem breit angelegten Œuvre Wissenschaft, Rechtsprechung und Medizin nicht nur theoretisch bereichert, sondern stets auch praxisnah beeinflusst. Mit Fug und Recht kann man ihn als Vater des modernen, interdisziplinären Medizinrechts bezeichnen. Da viele der grundlegenden Arbeiten an heute schwer zugänglichen Orten veröffentlicht wurden, bleiben seine Schriften in einer Auswahl – das Schriftenverzeichnis enthält über 300 Einträge – mit diesem Band der Fachwelt dauerhaft zugänglich.

Details

Seiten
700
Jahr
2013
ISBN (PDF)
9783653030969
ISBN (Hardcover)
9783631642764
DOI
10.3726/978-3-653-03096-9
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (November)
Schlagworte
Medizinrecht Biorecht Rechtsphilosophie Strafprozessrecht
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. 700 S., 1 Graf.

Biographische Angaben

Hans Lilie (Autor:in) Henning Rosenau (Autor:in)

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Ludwig Schreiber, Jahrgang 1933; Professor für Straf- und Strafprozessrecht sowie Allgemeine Rechtstheorie an der Georg-August-Universität Göttingen; Direktor der dortigen vormaligen Forschungsstelle für Medizinrecht; Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur; Präsident der Georg-August-Universität Göttingen.

Zurück

Titel: Schriften zur Rechtsphilosophie, zum Strafrecht und zum Medizin- und Biorecht