Lade Inhalt...

Hansegeschichte als Regionalgeschichte

Beiträge einer internationalen und interdisziplinären Winterschule in Greifswald vom 20. bis 24. Februar 2012

von Oliver Auge (Band-Herausgeber:in)
©2014 Konferenzband 432 Seiten
Reihe: Kieler Werkstücke, Band 37

Zusammenfassung

Dieser Band versammelt die Beiträge einer interdisziplinären und internationalen Winterschule, die vom 20. bis 24. Februar 2012 im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald stattfand. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Geschichte, Archäologie, Kunstgeschichte, Sprachwissenschaft, Museologie und Didaktik äußern sich aus ihrer Sicht zum neuen Forschungsdesign, das Hansegeschichte regionalhistorisch begreifen und erforschen will. Außerdem stellen angehende Hanseforscherinnen und Hanseforscher ihre laufenden oder gerade abgeschlossenen Projekte vor. Der Band vermittelt so einen guten Eindruck, was Hanseforschung zurzeit ausmacht und wie künftige Perspektiven der Hanseforschung aussehen können.

Details

Seiten
432
Jahr
2014
ISBN (PDF)
9783653036503
ISBN (Hardcover)
9783631645338
DOI
10.3726/978-3-653-03650-3
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (Dezember)
Schlagworte
Holstein Westfalen Mecklenburg Pommern Museologie Hanseforschung
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2014. 432 S., 33 s/w Abb., 4 Tab., 2 Graf.

Biographische Angaben

Oliver Auge (Band-Herausgeber:in)

Oliver Auge, Studium der Geschichte und Lateinischen Philologie in Tübingen, Habilitation in Greifswald, Professor für Regionalgeschichte mit Schwerpunkt zur Geschichte Schleswig-Holsteins in Mittelalter und Früher Neuzeit an der Universität zu Kiel.

Zurück

Titel: Hansegeschichte als Regionalgeschichte