Lade Inhalt...

Spanische Städte und Landschaften in der deutschen (Reise)Literatur / Ciudades y paisajes españoles en la literatura (de viajes) alemana

von Berta Raposo (Band-Herausgeber:in) Walther L. Bernecker (Band-Herausgeber:in)
©2017 Sammelband 244 Seiten

Zusammenfassung

Hauptgegenstand dieses Sammelbandes ist die Darstellung spanischer Städte und Landschaften, Reisewege und Kulturdenkmäler in der deutschen Reiseliteratur vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Einige der Beiträge gehen außerdem auf Werke der fiktionalen Literatur ein, deren Handlung in Spanien spielt. In seiner Gesamtheit bietet der Band historische ebenso wie literatur- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen und Methoden. Im Ergebnis verstehen die Analysen sich als Beitrag zur Erforschung inter- und transkultureller Beziehungen zwischen der deutschsprachigen Welt und Spanien.
El tema principal de esta obra colectiva es la representación de ciudades y paisajes, itinerarios y monumentos españoles en la literatura de viajes alemana desde la Edad Media hasta la actualidad. Además, algunos de los artículos se ocupan de obras de la literatura de ficción cuyo escenario es España. En conjunto, el volumen reúne planteamientos y métodos histórico-literarios, históricos y de historia de la cultura. Los resultados han de entenderse como una contribución a la investigación de las relaciones interculturales y transculturales entre el mundo germanoparlante y España.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Copyright
  • Zitierfähigkeit des eBooks
  • Herausgeberangaben
  • Über das Buch
  • Inhaltsverzeichnis
  • Zur Einführung (Berta Raposo / Walther L. Bernecker)
  • Spanische Stadtlandschaften in Kunst und Reiseliteratur (Reinhold Münster)
  • Der Blick deutscher Reisender des 19. Jahrhunderts auf das Baskenland: ein etwas „anderes“ Spanien (Walther L. Bernecker)
  • Von dem königreich Hispanien unndt sonderlich der grafschaft Catalunia. Katalonien des späten 16. Jahrhunderts aus der Sicht eines Schweizer Bildungsreisenden: Die Reiseaufzeichnungen des Basler Mediziners Thomas Platter d. J. (1595–1600) (Eckhard Weber)
  • Descripción e imaginación de paisajes y lugares españoles en la literatura alemana (de viajes) hacia 1800 (Berta Raposo)
  • “Der Cid zu Valencia und im Tod”: la Valencia mítica en los relatos de los viajeros alemanes a España (s. XIX) (Ingrid García-Wistädt)
  • Topografía cultural en la literatura de viajes alemana. Un recorrido por la Valencia del siglo XX (Isabel Gutiérrez Koester)
  • Del idilio a la épica. Visiones de España en una selección de textos de Klaus Mann (Ana Giménez Calpe)
  • Los espacios espirituales de Rainer Maria Rilke: Toledo y Ronda (Isabel Serra Pfennig)
  • Entre jardines y palacios: la construcción del espacio ficcional en Die Jüdin von Toledo de Lion Feuchtwanger (Isabel Hernández)
  • Peter Handke y la filosofía narrativa del arte románico en España (Mª Rosario Martí Marco)
  • „Man muss die Zeit anhalten, um die innere Haltung zu fixieren“ – Über den Schreibprozess und die andalusische Reise in Eugen Ruges Cabo de Gata* (Leopoldo Domínguez)
  • Die Aneignung des Fremden in Eugen Ruges Cabo de Gata (Sabine Geck)
  • Der staunende Blick auf das weit entfernte Fremde: Das Spanien der Mauren in Konrad Flecks Flore und Blanscheflur (um 1220?) (Miriam Strieder)
  • Spanien und die Spanier in J. G. Schnabels Lebens-Beschreibung des Don Cyrillo de Valaro (18. Jh.) (Jesús Pérez-García)
  • Lo pintoresco (das Malerische). Dibujos, ilustraciones y descripciones en relatos de viaje alemanes (María José Gómez Perales)
  • Beobachtung und Empfindung: spanische Reise-Impressionen bei Kurt Tucholsky und Wolfgang Koeppen (Gesa Singer)
  • Topografía cultural hispánica en la narrativa de viajes de Kasimir Edschmid (Dolors Sabaté Planes)
  • Series index

Berta Raposo/Walther L. Bernecker (Hrsg./eds.)

Spanische Städte und Landschaften
in der deutschen (Reise)literatur /
Ciudades y paisajes españoles
en la literatura (de viajes) alemana

Zitierfähigkeit des eBooks

Diese Ausgabe des eBooks ist zitierfähig. Dazu wurden der Beginn und das Ende einer Seite gekennzeichnet. Sollte eine neue Seite genau in einem Wort beginnen, erfolgt diese Kennzeichnung auch exakt an dieser Stelle, so dass ein Wort durch diese Darstellung getrennt sein kann.

Herausgeberangaben

Berta Raposo ist Professorin für deutsche Philologie und deutsche Literatur an der Universität Valencia. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die deutsche Reiseliteratur über Spanien und die nationalen Stereotype, sowie die Mittelalterrezeption in der deutschen Romantik.

Walther L. Bernecker lehrte zuerst an der Universität Augsburg, war fellow an der Universität Chicago und Professor an den Universitäten Bern und Erlangen-Nürnberg, wo er jetzt emeritiert ist. Seine Forschung konzentriert sich auf die zeitgenössische Geschichte Spaniens, Lateinamerikas und Deutschlands.

Berta Raposo es catedrática de Filología Alemana y literatura alemana de la Universidad de Valencia. Sus campos de investigación principales son la literatura alemana de viajes sobre España y los estereotipos nacionales, así como la recepción de la Edad Media en el Romanticismo alemán.

Walther L. Bernecker fue profesor en la Universidad de Augsburg, fellow en la Universidad de Chicago y catedrático en las Universidades de Berna y Erlangen-Nürnberg, de la cual es actualmente emérito. Su investigación se concentra en la historia contemporánea de España, Latinoamérica y Alemania.

Über das Buch

Der Hauptgegenstand dieses Sammelbands ist die literarische Darstellung spanischer Städte und Landschaften, Reisewege und Kulturdenkmäler in der deutschen Reiseliteratur vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Einige der hier enthaltenen Beiträge gehen außerdem auf Werke der fiktionalen Literatur ein, deren Handlung in Spanien spielt. In seiner Gesamtheit verbindet der Band historische ebenso wie literatur- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen und Methoden. Die Ergebnisse dieser Analysen verstehen sich als Beitrag zur Erforschung inter- und transkultureller Beziehungen zwischen der deutschsprachigen Welt und Spanien.
El tema principal de esta obra colectiva es la representación de ciudades y paisajes, itinerarios y monumentos españoles en la literatura de viajes alemana desde la Edad Media hasta la actualidad. Además, algunos de los artículos se ocupan de obras de la literatura de ficción cuyo escenario es España. En conjunto, el volumen reúne planteamientos y métodos histórico-literarios, históricos y de historia de la cultura. Los resultados han de entenderse como una contribución a la investigación de las relaciones interculturales y transculturales entre el mundo germanoparlante y España.

Inhaltsverzeichnis

Berta Raposo / Walther L. Bernecker

Zur Einführung

Reinhold Münster

Spanische Stadtlandschaften in Kunst und Reiseliteratur

Walther L. Bernecker

Der Blick deutscher Reisender des 19. Jahrhunderts auf das Baskenland: ein etwas „anderes“ Spanien

Eckhard Weber

Von dem königreich Hispanien unndt sonderlich der grafschaft Catalunia. Katalonien des späten 16. Jahrhunderts aus der Sicht eines Schweizer Bildungsreisenden: Die Reiseaufzeichnungen des Basler Mediziners Thomas Platter d. J. (1595–1600)

Berta Raposo

Descripción e imaginación de paisajes y lugares españoles en la literatura alemana (de viajes) hacia 1800

Ingrid García-Wistädt

“Der Cid zu Valencia und im Tod”: la Valencia mítica en los relatos de los viajeros alemanes a España (s. XIX)

Isabel Gutiérrez Koester

Topografía cultural en la literatura de viajes alemana. Un recorrido por la Valencia del siglo XX

Ana Giménez Calpe

Del idilio a la épica. Visiones de España en una selección de textos de Klaus Mann

Isabel Serra Pfennig

Los espacios espirituales de Rainer Maria Rilke: Toledo y Ronda

Isabel Hernández

Entre jardines y palacios: la construcción del espacio ficcional en Die Jüdin von Toledo de Lion Feuchtwanger ←5 | 6→

Mª Rosario Martí Marco

Peter Handke y la filosofía narrativa del arte románico en España

Leopoldo Domínguez

„Man muss die Zeit anhalten, um die innere Haltung zu fixieren“ – Über den Schreibprozess und die andalusische Reise in Eugen Ruges Cabo de Gata*

Sabine Geck

Die Aneignung des Fremden in Eugen Ruges Cabo de Gata

Miriam Strieder

Der staunende Blick auf das weit entfernte Fremde: Das Spanien der Mauren in Konrad Flecks Flore und Blanscheflur (um 1220?)

Jesús Pérez-García

Spanien und die Spanier in J. G. Schnabels Lebens-Beschreibung des Don Cyrillo de Valaro (18. Jh.)

María José Gómez Perales

Lo pintoresco (das Malerische). Dibujos, ilustraciones y descripciones en relatos de viaje alemanes

Gesa Singer

Beobachtung und Empfindung: spanische Reise-Impressionen bei Kurt Tucholsky und Wolfgang Koeppen

Dolors Sabaté Planes

Topografía cultural hispánica en la narrativa de viajes de Kasimir Edschmid

←6 | 7→

Berta Raposo / Walther L. Bernecker

Zur Einführung

Die spanische Geschichte der Neuzeit gehört nicht zu den hauptsächlichen Arbeitsfeldern der deutschsprachigen Historiographie. In der internationalen Forschung hingegen, zumal in der angelsächsischen, hat die spanische Geschichte, insbesondere die des 19. und noch mehr die des 20. Jahrhunderts, eine intensive Beachtung erfahren. Von ausländischen Teilnehmern an spanischen Kriegen und vor allem an englischer und französischer Reiseliteratur liegen auch zahlreiche Selbstzeugnisse und Berichte vor. Vielfach besteht der Eindruck, die deutschsprachige Primärliteratur zu Spanien sei weit geringer als die aus anderen europäischen Ländern.

Beschäftigt man sich allerdings etwas intensiver mit Augenzeugenberichten, Memoiren, Tagebüchern, Reiseberichten, zeitgenössischen Abhandlungen und landeskundlichen Schriften aus dem deutschsprachigen Raum über die Iberische Halbinsel in den letzten Jahrhunderten, so wird man unschwer feststellen können, dass auch in deutscher Sprache eine umfangreiche Literatur zu dieser Thematik vorliegt. Ganz offensichtlich ist Spanien von Deutschen jahrhundertelang ein großes Interesse entgegengebracht worden, und die zahlreichen Publikationen dokumentieren nicht nur ein allgemeines Publikumsinteresse an spanischer Zeitgeschichte bzw. geographischer Landeskunde, sondern auch an der Literatur, der Malerei und den ethnischen Ausprägungen in dem iberischen Land.1

Details

Seiten
244
Jahr
2017
ISBN (ePUB)
9783631711125
ISBN (PDF)
9783653072082
ISBN (MOBI)
9783631711132
ISBN (Hardcover)
9783631677094
DOI
10.3726/978-3-653-07208-2
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2017 (November)
Schlagworte
Landschaftsbeschreibung Interkulturalität Fremdbilder Stereotype Kulturgeschichte
Erschienen
Frankfurt am Main, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, 2017. 244 S.

Biographische Angaben

Berta Raposo (Band-Herausgeber:in) Walther L. Bernecker (Band-Herausgeber:in)

Berta Raposo ist Professorin für deutsche Sprache und Literatur an der Universität Valencia. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die deutsche Reiseliteratur über Spanien und die nationalen Stereotype, sowie die Mittelalterrezeption in der deutschen Romantik. Walther L. Bernecker lehrte zuerst an der Universität Augsburg, war «fellow» an der Universität Chicago und Professor an den Universitäten Bern und Erlangen-Nürnberg, wo er jetzt emeritiert ist. Seine Forschung konzentriert sich auf die zeitgenössische Geschichte Spaniens, Lateinamerikas und Deutschlands. Berta Raposo es catedrática de Filología Alemana y literatura alemana de la Universidad de Valencia. Sus campos de investigación principales son la literatura alemana de viajes sobre España y los estereotipos nacionales, así como la recepción de la Edad Media en el Romanticismo alemán. Walther L. Bernecker fue profesor en la Universidad de Augsburg, «fellow» en la Universidad de Chicago y catedrático en las Universidades de Berna y Erlangen-Nürnberg, de la cual es actualmente emérito. Su investigación se concentra en la historia contemporánea de España, Latinoamérica y Alemania.

Zurück

Titel: Spanische Städte und Landschaften in der deutschen (Reise)Literatur / Ciudades y paisajes españoles en la literatura (de viajes) alemana