Lade Inhalt...

Adressatenorientierung beim Schreiben

Eine linguistische Untersuchung am Beispiel des Verfassens von Spielanleitungen, Bewerbungsbriefen und Absagebriefen

von Kirsten Schindler (Autor:in)
©2004 Dissertation IX, 304 Seiten
Reihe: Textproduktion und Medium, Band 8

Zusammenfassung

Diese Untersuchung zeigt, wie sich TextproduzentInnen beim Verfassen eines Textes an ihrem Leser orientieren, wie sie die Planung, Formulierung und Überarbeitung ihres Textes auf einen spezifischen Adressaten zuschneiden. Bei der kontrastiven Analyse dreier Schreibaufgaben – Spielanleitungen für Computerspiele, Bewerbungsbriefe und Absagebriefe einer Verwaltung – wird deutlich, dass die Art der Adressatenorientierung besonders von den (Schreib-)Voraussetzungen der SchreiberInnen abhängt. Als Untersuchungsgrundlage dienen neben Texten und ethnographischen Daten (Fragebogenerhebungen) vor allem Aufnahmen der Gespräche, die bei der gemeinsamen Arbeit der SchreiberInnen entstehen. Ausgehend von den Ergebnissen der Analysen werden Hinweise für die Ausbildung von TextproduzentInnen skizziert.

Details

Seiten
IX, 304
Jahr
2004
ISBN (PDF)
9783653057782
ISBN (Paperback)
9783631518861
DOI
10.3726/978-3-653-05778-2
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2015 (März)
Schlagworte
Gebrauchstext Intention Spielanleitungen Bewerbungsbriefe Absagebriefe Adressatenzuschnitt Linguistik Textproduktion Adressat
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2004. IX, 304 S., zahlr. Abb. und Tab.

Biographische Angaben

Kirsten Schindler (Autor:in)

Die Autorin: Kirsten Schindler, geboren 1972, studierte Geschichtswissenschaft, Geschichte des 19./20. Jahrhunderts, Romanistik und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Bielefeld, Rouen und Köln; 1998 Magister. Von 1998 bis 1999 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Domänenspezifisches Schreiben an der Universität Bielefeld. 1999 DAAD-Stipendiatin an der Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu (Polen). Von 2000 bis 2003 Promotionsstipendiatin im Graduiertenkolleg Aufgabenorientierte Kommunikation an der Universität Bielefeld. Seit 2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische und Allgemeine Sprachwissenschaft an der Universität Bayreuth.

Zurück

Titel: Adressatenorientierung beim Schreiben