Lade Inhalt...

Ratingagenturen in der Krise

Über die Einführung von Qualitätsstandards für Ratings durch die Europäische Union

von Patrick Andrieu (Autor:in)
Dissertation 142 Seiten

Zusammenfassung

Niemals zuvor war die Kritik an den Ratingagenturen größer als in jüngerer Vergangenheit. Durch spektakuläre Fehlbewertungen im Bereich der strukturierten Finanzmarktprodukte tragen die Agenturen einen erheblichen Anteil an der Krise an den internationalen Finanzmärkten. Als Reaktion auf die mangelnde Qualität der von den Agenturen vergebenen Ratings wurden Rufe nach einer Regulierung immer lauter. Eine aufsichtsbehördliche Regulierung schien daher unausweichlich, so dass die Europäische Union 2009 eine Verordnung über Ratingagenturen als Antwort auf all die aufgeworfene Kritik verabschiedete. Die Arbeit setzt sich mit den von der EU verabschiedeten Maßnahmen auseinander und geht zudem der Frage nach, ob diese in der Lage sind, den Qualitätsstandard von Ratings zu sichern und somit das Vertrauen in die Agenturen wieder herzustellen.

Details

Seiten
142
ISBN (PDF)
9783653002614
ISBN (Paperback)
9783631599020
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2010 (November)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 141 S.

Biographische Angaben

Patrick Andrieu (Autor:in)

Der Autor: Patrick Andrieu wurde 1985 in Graz geboren. Er studierte an der Universität Graz Betriebswirtschaft sowie Rechtswissenschaften und spezialisierte sich im Bereich europäisches und internationales Wirtschafts- und Unternehmensrecht. Der Autor schloss das Studium der Rechtswissenschaften 2009 ab und ist derzeit im OLG-Sprengel Graz als Rechtspraktikant tätig.

Zurück

Titel: Ratingagenturen in der Krise