Lade Inhalt...

Tschechisch und Slovakisch: Nähe und Distanz

von Holger Kuße (Band-Herausgeber:in) Claudia Woldt (Band-Herausgeber:in)
©2011 Sammelband 204 Seiten

Zusammenfassung

Der Band versammelt sprach- und literaturwissenschaftliche Beiträge zum 4. Bohemicum Dresdense, das im Rahmen der Deutsch-tschechischen Kulturtage im November 2009 in Dresden zum Thema "Tschechisch und Slovakisch - Nähe und Distanz" stattfand und vom Institut für Slavistik sowie dem Tschechischen Zentrum organisiert wurde. Aus dem Inhalt: H. Keipert: Das Tyrnauer Slovakisch-Lehrwerk von 1780 und die Entwicklung der grammatischen Terminologie des Tschechischen, V. Velčęvský: Sprach- und Sprachenpolitik der Ersten Republik, L. Uličná: Zur Sprache der tschechoslowakischen Juden - Über die Bücher von H. J. Tauber, H.-C. Trepte: Sprachliche Wahrnehmung, falsche Freunde und Sprachwitz: Polen und Tschechen im Lachkontakt, M. Schulmeisterová: Tschechisch und "Tschechoslowakisch" an der WU Wien - Erfahrungen in der Vermittlung des Tschechischen, A. Hultsch: Slowakisch(es) in der tschechischen Dichtung zwischen 1850 und 1935, R. Sirota-Frohnauer: Mit u- präfigierte Verben im Tschechischen und Slowakischen. Ein Beitrag zu Aspekt und Aktionsart, uvm.

Details

Seiten
204
Jahr
2011
ISBN (PDF)
9783866881891
ISBN (Paperback)
9783866881365
DOI
10.3726/b11926
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2011 (Januar)
Schlagworte
Weltanschauung das sprachliche Weltbild Sprachpolitik der Ersten Republik Kultursprache Sprachwitz
Erschienen
München, Berlin, 2011. 204 S.

Biographische Angaben

Holger Kuße (Band-Herausgeber:in) Claudia Woldt (Band-Herausgeber:in)

Zurück

Titel: Tschechisch und Slovakisch: Nähe und Distanz