Lade Inhalt...

Unternehmensverkauf und asymmetrische Information

von Serge Ragotzky (Autor:in)
©2003 Dissertation XX, 248 Seiten

Zusammenfassung

Die Studie untersucht die Auswirkung von Informationsasymmetrien auf die Funktionsfähigkeit des deutschen M&A-Marktes. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse werden Strategien für die Kontrahenten untersucht, mit deren Hilfe Informationsrisiken im gegebenen haftungsrechtlichen Rahmen reduziert werden können. Neben der Due Diligence und externen Bewertungsgutachten stehen vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten wie Earn-outs und Besserungsscheine im Zentrum der Betrachtung. Auch der Management Buy-out wird als besondere Variante des Unternehmensverkaufs betrachtet.

Details

Seiten
XX, 248
Jahr
2003
ISBN (Paperback)
9783631513750
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Mergers and Acquisitions Vertragsgestaltung Deutschland Unternehmensberatung Asymmetrische Information USA Unternehmensverkauf Rechtlicher Rahmen Fairness Opinion Unternehmensbewertung
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2003. XX, 248 S., zahlr. Abb., Tab. und Graf.

Biographische Angaben

Serge Ragotzky (Autor:in)

Der Autor: Serge Ragotzky hat im Anschluß an eine Bankausbildung von 1991 bis 1995 Wirtschaftswissenschaften in Oestrich-Winkel (EBS), Dijon (ESC), Phoenix (AGSIM) und an der Universität Bonn studiert. Er arbeitet im Investment Banking einer internationalen Bankengruppe in London und hat zahlreiche Fusionen und Übernahmen im deutschsprachigen Raum als Berater begleitet.

Zurück

Titel: Unternehmensverkauf und asymmetrische Information