Lade Inhalt...

Bankaufsichtsrechtliche Eigenkapitalausstattung als wesentlicher Bestandteil der Eigenkapitalanalyse

von Thomas Padberg (Autor:in)
©2005 Dissertation XVI, 379 Seiten

Zusammenfassung

Das Ziel dieser Arbeit ist die externe Ermittlung der bankaufsichtsrechtlichen Eigenkapitalausstattung und deren Analyse aus der Sicht eines Investors. Zu diesem Zweck wird eine Volluntersuchung aller Genossenschaftsbanken und Sparkassen durchgeführt. Dabei werden die bilanzierungs- und bankaufsichtsrechtlichen Vorschriften gegenübergestellt und die Ermittelbarkeit der bankaufsichtsrechtlichen aus den bilanzierungsrechtlichen Vorschriften analysiert. Im Ergebnis lässt sich das bankaufsichtsrechtliche Eigenkapital für einen Großteil der untersuchten Banken ermitteln und analysieren. Die beiden untersuchten Bankengruppen weisen ein aus Investorensicht schlecht strukturiertes Eigenkapital auf. Nur durch eine günstigere Strukturierung lässt sich die Rentabilität der Banken deutlich verbessern.

Details

Seiten
XVI, 379
Jahr
2005
ISBN (Paperback)
9783631532546
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Deutschland Sparkasse Eigenkapitalquote Bankenaufsicht Bilanzanalyse Bankbilanzanalyse Risikoaktiva Risikorentabilität Bankaufsichtsrecht Kreditgenossenschaft haftendes Eigenkapital
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2005. XVI, 379 S., 16 Abb., zahlr. Tab.

Biographische Angaben

Thomas Padberg (Autor:in)

Der Autor: Thomas Padberg wurde 1975 in Meschede geboren. Von 1994 bis 1997 studierte er Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Bankbetriebslehre und Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn. Im Anschluss daran war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Paderborn tätig und promovierte dort 2004. Seitdem ist der Autor Lehrbeauftragter der Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn und Geschäftsführer einer Unternehmungsberatung. Er hat unzählige Artikel zu bilanzierungs- und bilanzanalytischen Themen verfasst.

Zurück

Titel: Bankaufsichtsrechtliche Eigenkapitalausstattung als wesentlicher Bestandteil der Eigenkapitalanalyse