Lade Inhalt...

Einstellungen zu Gewerkschaften, Wirtschaftsverbänden und Umweltschutzgruppen in der Bundesrepublik Deutschland

von S. Isabell Thaidigsmann (Autor:in)
Dissertation 300 Seiten

Zusammenfassung

In welchem Ausmaß nehmen Ost- und Westdeutsche Gewerkschaften, Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände sowie Umweltschutzgruppen als vertrauenswürdig und als Interessenvertreter wahr? In welcher Weise werden diese Orientierungen durch sozialstrukturelle Merkmale, ideologische Orientierungen und Wertorientierungen beeinflusst? Und welche Relevanz haben sie für die Erklärung demokratischer Orientierungen? Die Ergebnisse uni-, bi- und multivariater Analysen vor allem für die Jahre 1998 und 2002 beantworten diese Fragen. Es zeigt sich eine nicht unwesentliche wahrgenommene Relevanz der drei Verbändetypen. Die gesellschaftliche Verwurzelung der Verbändeorientierungen fällt nur teilweise so aus, wie es theoretisch zu erwarten wäre, und ihre Bedeutung für die Einstellungen zur Demokratie ist sehr begrenzt.

Details

Seiten
300
ISBN (Paperback)
9783631560792
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2007. 299 S., 8 Abb., 34 Tab.

Biographische Angaben

S. Isabell Thaidigsmann (Autor:in)

Die Autorin: S. Isabell Thaidigsmann, geboren 1973 in Stuttgart; Studium der Politikwissenschaft und Germanistik an der Universität Stuttgart, seit 1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften an der Universität Stuttgart, Abteilung für politische Systeme und politische Soziologie, Lehr- und Arbeitsschwerpunkte: politische Einstellungen, politisches Verhalten und politische Partizipation.

Zurück

Titel: Einstellungen zu Gewerkschaften, Wirtschaftsverbänden und Umweltschutzgruppen in der Bundesrepublik Deutschland