Lade Inhalt...

Der mittelalterliche und der neuzeitliche Walther

Beiträge zu Motivik, Poetik, Überlieferungsgeschichte und Rezeption

von Thomas Bein (Band-Herausgeber:in)
Sammelband 303 Seiten
Reihe: Walther-Studien, Band 5

Zusammenfassung

Im fünften Band der Waltherstudien sind 15 neue Arbeiten versammelt. Davon befassen sich einige mit der neuzeitlichen Rezeption Walthers, darin eingeschlossen auch die Präsenz Walthers im gegenwärtigen gymnasialen Deutschunterricht und im Internet. Andere Beiträge widmen sich dem mittelalterlichen Walther. Einzelne Motive werden ebenso analysiert wie poetologische Eigenheiten; ausführlich behandelt werden auch musikwissenschaftliche und überlieferungsgeschichtliche Themen. Ein Projektbericht und eine Kurzbesprechung runden den Band ab.

Details

Seiten
303
ISBN (Hardcover)
9783631561706
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2007. 303 S., zahlr. Abb., Tab. und Graf.

Biographische Angaben

Thomas Bein (Band-Herausgeber:in)

Der Herausgeber: Thomas Bein, geboren 1957, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie in Bonn. Nach Promotion und Habilitation ist er seit 1999 Universitätsprofessor für Germanistische Mediävistik / Kultur- und mediengeschichtliche Textwissenschaft an der RWTH Aachen. Schwerpunkte: Lyrik des 12. und 13. Jahrhunderts, Walther von der Vogelweide, Editionstheorie und -praxis, Hochschuldidaktik, Mediävistik und Neue Medien, Kooperation Schule-Hochschule, Wissenschaftsmanagement.

Zurück

Titel: Der mittelalterliche und der neuzeitliche Walther