Lade Inhalt...

Die «Sociedad Limitada Nueva Empresa»

Eine Diskussion des spanischen Gesetzes Nr. 7/2003 im Kontext des spanischen und deutschen GmbH-Rechts

von Nele Rades (Autor)
Dissertation 190 Seiten

Zusammenfassung

Mit dem Gesetz 7/2003 über die Sociedad Limitada Nueva Empresa leistete der spanische Gesetzgeber einen Beitrag zur Förderung der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Spanien. Er schuf ein Regelwerk, dessen Ziel es sein soll, den administrativen Aufwand bei einer Gesellschaftsgründung zu minimieren, den Einstieg in die unternehmerische Tätigkeit zu erleichtern und die ersten Schritte im Geschäftsleben zu vereinfachen. Diese Arbeit bettet das im Jahre 2003 in Kraft getretene Gesetz in den historischen und rechtlichen Kontext in Spanien ein. Im Wege eines Rechtsvergleichs werden die Parallelen zum deutschen Recht gezogen. Bezug genommen wird nicht zuletzt auf die europarechtlichen Rahmenbedingungen und Vorgaben. Ziel der dann folgenden Analyse ist es, aufzuzeigen, inwieweit dieses Regelwerk Vorbild und Modell für die Vereinfachung des Gesellschaftsrechts für kleine und mittelständische Unternehmen in Europa sein kann und tatsächlich einen Beitrag zur Vereinheitlichung und Vereinfachung des Gesellschaftsrechts im Europäischen Wirtschaftsraum leistet.

Details

Seiten
190
ISBN (Buch)
9783631569894
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2008. 190 S.

Biographische Angaben

Nele Rades (Autor)

Die Autorin: Nele Rades, geboren 1981, studierte von 2000 bis 2004 Rechtswissenschaften an der Universität zu Kiel. Nach mehreren Aufenthalten in Barcelona nahm sie 2006 die Referendarausbildung beim Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg auf, die sie dort und in Buenos Aires absolviert.

Zurück

Titel: Die «Sociedad Limitada Nueva Empresa»